Kanaluntersuchung

Die Abnahme von verlegten Kanälen und Hausanschlüssen, die Bestandsaufnahme des vorhandenen Kanalnetzes oder das Auffinden von Rohrbrüchen und anderen Schadstellen ist die Aufgabe der Kanaluntersuchung.

Nur gut geschultes Personal mit dem nötigen Wissen aus der Kanalpraxis und der nötigen Erfahrung ist bei uns in der Kanaluntersuchung im Einsatz. Die Inspekteure sind im Besitz des KI-Zertifikates der DWA.

Mit moderner Kanaltechnik der IBAK GmbH in Kiel sind wir in der Lage diese Aufgaben sorgfältig und günstig zu bewältigen. Kanäle von DN 100 bis DN 1200 können damit bis zu einer Länge von 300m untersucht werden.
Mit dem voll schwenkbarem Kamerakopf, hoher Bildauflösung und guter Ausleuchtung entsprechen die eingesetzten Kameratypen dem neusten Stand der Technik.
Weitergehende Auswertungen wie Neigungsmessung, Rissbreitenvermessung oder die Untersuchung von Hausanschlüssen vom Hauptkanal aus, bieten wir optional an.

 

Die Ergebnisse der Untersuchungen werden mit der Softwarelösung IKAS 32 der Firma IBAK erfasst und in Berichten und Grafiken dargestellt. Farbaufnahmen von Schadstellen werden in digitaler Form erfasst und in Bildberichten ausgedruckt. Die Aufzeichnung der Kamerabefahrung erfolgt mit einem S-VHS Videosystem. Diese Videos können zusammen mit den Untersuchungsdaten auf CD oder DVD zur Verfügung gestellt werden. Die Datenübergabe in den üblichen Schnittstellen (ISYBAU. PROKIS u.ä.) erlaubt eine Weiterverarbeitung der Untersuchungsdaten im Kanalkataster und anderen Anwendungen.

Innenraum Mercedes_00A
Maschinenraum_00_1

Blick in den Bedienerraum

Blick in den Maschinenraum

TV-Untersuchung

Mittelstr. 2a,  29690 Lindwedel
Tel. 05073 / 92 31-68 Fax -69

AAA_Logo_Web04b02
E-Mail an AAA